Schlagwort-Archive: ski gebiet

Harzpokal-Skispringen am 06.10.2012 in Braunlage/Harz

Harzpokal-Skispringen am 06.10.2012 in Braunlage/Harz
Beginn der Veranstaltung 14.00 Uhr – Ende ca. 17.00 Uhr.

Das Harzpokalskispringen ist seit über 10 Jahren fester Bestandteil der Sommerwettkämpfe auf der Brockenwegschanze u. dient zur letzten Leistungsbestimmung vor der Wintersaison. Skispringer aller Altersklassen aus 5 – 6 Landesverbänden nehmen an diesem Wettkampf teil. Gesprungen wird auf insgesamt 4 Schanzen (K-6, K-14, K-40 und K-58).

Skispringen im Sommer ist optisch u. sprungtechnisch das gleiche wie im Winter, nur dass auf Kunststoffmatten gelandet wird, die fast die gleichen Gleiteigenschaften haben, wie der Schnee im Winter. Im Anlauf fahren die Skispringer auf einer Edelstahl-Spur an. Es werden auf der großen Schanze Geschwindigkeiten knapp unter 80 Km/h erreicht. Die Sprungweiten die auf der größten Anlage erreicht werden können, liegen zwischen 60 u. 65m.

Das Wettkampffeld umfasst ca. 60 bis 80 Springer. Der Sieger einer jeden Altersklasse darf sich Harzpokal-Sieger nennen. Es werden an der Schanze hinreichend Informationen zum Skispringen durch den Schanzensprecher / Moderator gegeben, um die Sportart besser zu verstehen. Hier sind die Skispringer noch hautnah am Publikum u. stehen für Fragen gerne zur Verfügung – was im Weltcup-Zirkus natürlich nicht denkbar wäre.

Am Versorgungsstand des WSV Braunlage im Auslauf der Schanze stehen verschiedenste Kalt- u. Heißgetränke, Kuchen sowie frisch gegrilltes zum Verkauf. Im Anschluss an das Skispringen findet im Auslauf die Siegerehrung statt.

Für alle Gäste, die an diesem Zeitpunkt nicht vor Ort sind, seien hier noch die Trainingszeiten genannt:
Dienstags u. Freitags ab 16.00 Uhr (kleine Schanzen) u. ab 16.30 (große Schanzen).

Veröffentlicht unter Informationen, Veranstaltungen, Wintersport | Verschlagwortet mit , , , , , , , , , , , | Kommentare deaktiviert

Wurmberg Skifahren Pistenverhältnisse Anfang Februar 2012 sind gut

Skifahren in Braunlage im Harz auf dem Wurmberg. Im Augenblick (Anfang Februar 2012) liegen auf den Pisten mehr als 35cm Schnee, auf der Wurmbergspitze liegen mehr als 60cm Schnee. Die Pistenverhältnisse auf dem Wurmberg sind gut u. fast alle Pisten sind freigegeben. Die Wurmberg Seilbahn transportiert die Skifahrer sicher in Gondeln auf die Bergstation. Von dort können mehrere Abfahrtspisten befahren werden. Auch die Rodelbahn in Braunlage hat geöffnet u. bietet den Rodlern super Schneeverhältnisse.
Skier, Skischuhe, Stöcke können auch Vor-Ort in Braunlage geliehen werden. Wir wünschen viel Spaß im winterlich verschneiten Harz in Braunlage. Für eine Anreise im Harz sind Winterreifen Pflicht, zur Sicherheit sollten Schneeketten mitgenommen werden. Hier gelangen Sie zu den Webcam Bildern aus dem Harz.

Veröffentlicht unter Wintersport | Verschlagwortet mit , , , , , , , , , , | Kommentare deaktiviert

Skipisten am Wurmberg in Braunlage

Für den Wintersport im Harz hier eine Übersicht der Skipisten am Wurmberg in Braunlage. Von leichten bis schweren Pisten ist alles im Skigebiet Wurmberg in Braunlage vorhanden.

-”Abfahrt Süd” ist eine mittelschwere Skipiste mir einer Länge von ca. 3500m + 400m Höhenunterschied.

-”Abfahrt Nord” ist eine mittelschwere Skipiste mit einer Länge von ca. 4300m + 400m Höhenunterschied.

-”Abfahrt Nordhang” ist eine mittelschwere Skipiste mit einer Länge von ca. 500m + 80m Höhenunterschied.

-”Abfahrt Skihang Kaffehorst” ist eine leichte Skipiste mit einer Länge von ca. 400m + 80m Höhenunterschied.

-”Snowboardhang Kaffehorst” ist eine mittelschwere Skipiste mit einer Länge von ca. 400m + 80m Höhenunterschied.

-”Abfahrt Hexenritt” ist eine schwere Skipiste mit einer Länge von ca. 700m + 160m Höhenunterschied.

-”Verbindungsloipe” in diverse Loipennetze ist eine mittelschwere Piste mit einer Länge von ca. 1000m.

-”Rodelbahn” ist eine leichte Piste mit einer Länge von ca. 1500m + 160m Höhenunterschied.

-”Abfahrt Winterwanderweg” ist eine leichte Piste mit einer Länge von ca. 5600m + 400m Höhenunterschied.

Über die Liftanlagen & Wurmbergseilbahn kommt man zu allen Skipisten/Skiabfahrten auf dem Wurmberg.

Veröffentlicht unter Wintersport | Verschlagwortet mit , , , , , , , | Kommentare deaktiviert

Wurmberg Seilbahn Braunlage

Die Wurmberg Seilbahn wurde 1963 eröffnet, damals hatte diese gerade 43 Gondeln jeweils für 2 Personen. Braunlage Wurmbergseilbahn Talstation WinterEs bestand nur eine Verbindung von der Station Rodelhaus zur Gipfelstation. Zur Rodelhaus Station wurde eine Busverbindung aus dem Zentrum von Braunlage errichtet. Braunlage Wurmbergseilbahn TalstationDurch den großen Erfolg der Seilbahn wurde 1967 die Wurmberg-Seilbahn bis zur Talstation erweitert und die Busverbindung eingestellt. Die Wurmbergseilbahn hatte nun eine Länge von 2800 m und 400 m Höhenunterschied. Nach und nach wurde dort weiter ausgebaut, ein größerer Parkplatz, eine Gaststätte mit Terasse und ein Kinderspielplatz. Braunlage Wurmbergseilbahn MittelstationIm Laufe der nächsten Jahre wurde der Wurmberg zum Ski- und Wandergebiet ausgebaut. 1968 endstanden die ersten Ski-Lifte am Hexenritt und Kaffeehorst. 1974 wurde der Nordlift an der besonders schneesicheren nördlichen Wurmbergseite errichtet. 1977 wurde aufgrund des immer größeren Gästeaufkommens die Talstation der Wurmbergseilbahn erweitert. Braunlage Wurmbergseilbahn AussichtEnde der 70er Jahre konnte die Wurmbergseilbahn nun mit 142 Gondeln nicht mehr erweitert werden und mußte Anfang der 80er modernisiert werden. Nach dem Umbau schaffe diese mit 160 Gondeln 600 Personen pro Stunde in jede Richtung. Im Jahre 2000 hatte die bisherige Wurmberg-Seilbahn ausgedient. Die Fa. Doppelmayr erbaute für mehrere Millionen DM ein neue Wurmbergseilbahn mit 6 Personen-Kabinen. Braunlage Wurmbergseilbahn BergstationDie Gebäude der Tal- und Gipfelstation wurden dabei erhalten, nur die Mittelstation Rodelhaus wurde abgerissen und mußte neu aufgebaut werden. Seit dem Neubau hat die Wurmbergseilbahn eine Föderkapazität von 960 Personen pro Stunde und ist eine der modernsten Einseilumlaufbahnen in Europa.

Veröffentlicht unter Wintersport | Verschlagwortet mit , , , , , , , | Kommentare deaktiviert

Skifahren in Braunlage

Braunlage zählt zu den ältesten Wintersportplätzen in Deutschland. Die ersten Skier wurden 1883 in Braunlage hergestellt. Skifahren RathauswieseVon Mitte Dezember bis Mitte März liegt in der Regel im Braunlager Wintersportgebiet eine sportfähige Schneedecke.

Hier auf der Rathauswiese können Sie die ersten Versuche auf Skiern starten. Der sogenannte “Idiotenhügel” ist eine Übungswiese für Ski Anfänger. Es kann auch eine Skischule besucht werden, um unter professioneller Leitung Ski fahren zu erlernen. Skischule

Gerne helfen Ihnen die Skilehrer bei ersten Versuchen auf Ski. Aber auch fortgeschrittene Skifahrer können Ihr Wissen u. können unter professioneller Leitung weiter ausbauen.

Veröffentlicht unter Wintersport | Verschlagwortet mit , , , , | Kommentare deaktiviert